• Yvonne Landmann

Warum es wichtig ist, im Fokus zu bleiben

Wird dir auch regelmäßig der ganze Tag kaputt gemacht?


Ich würde dich gerne auf ein kleines Gedankenexperiment einladen:

Frage dich mal,

… wie verändert sich deine Laune in Abhängigkeit zum Wetter?

… was macht es mit deinem Wohlbefinden, wenn deine Erwartungen nicht eintreffen, wenn jemand sich nicht meldet oder ein Treffen absagt, auf das du dich gefreut hast?

… welche Wirkung hat es auf deine Motivation und deinen Tatendrang, wenn dein Tun infrage gestellt oder kritisiert wird?

… wie schnell bringen dich Stau auf den Straßen, Chaos in der Küche oder lange Supermarktschlangen zu Ärger, Wut, Frust und Gereiztheit?

… wie häufig passiert es, dass dich Sorge um eine mögliche Außenreaktion in deinem Schaffen blockiert?

Na?

Ich erinnere mich nur zu gut daran, wie intensiv die Außenwelt in solchen Situationen Einfluss auf die Balance meines Inneren hatte (und ich weiß, du kennst dieses Gefühl auch):

Meine Klient*innen erzählen mir von solchen Momenten, und dass sie ihnen »den ganzen Tag kaputt gemacht« haben.

Das Schöne ist: Das muss nicht sein. Dinge können geschehen, ohne dass sie deinen Tag kaputt machen oder tief in deine Substanz gehen. Du, ich, jeder Mensch kann daran etwas maßgeblich und grundlegend ändern:

Unser Körper und Geist sind hochkomplex und dennoch super simpel. Komplex ist es zu verstehen, was genau in unserem Körper und Geist passiert. Simpel hingegen ist das, worauf es mir ankommt: Wenn etwas veränderbar ist, dann hast DU die Möglichkeit, diese Veränderung in Gang zu bringen.

Emotionen sind Energien »in motion«. Kräfte, die in Bewegung sind. Und Leichtigkeit und Schwere sind Wahrnehmungen in deinem Körper, die mit dir in die Kommunikation treten.




Das Fokusspiel

Mit meinen Klient*innen schauen wir uns den Kontrast* zwischen Schwere und Leichtigkeit ganz bewusst im Fokusspiel an und bewegen uns dann dahin, wo die Leichtigkeit zu spüren ist.

Zwischen diesen beiden Polen liegt unendlich viel Spielraum — und wir sind uns sicherlich einig, in welchem Spielbereich wir uns gut fühlen, oder? Genau dorthin bringt dich das Fokusspiel.

In meinen Fokusspiel-Sessions lernen meine Klient*innen, ihren Fokus so für sich einzusetzen, dass er nur noch in der Leichtigkeitsliga spielt.

Klient*innen …

… gewinnen mit Freude bei Wettbewerben – anstatt »komplett den Spaß am Spiel zu verlieren, sobald es richtig gut läuft, weil innerlich (…) alles komplett blockiert«

… erleben ein deutlich friedlicheres und freundlicheres Familienleben – »trotzdem wieder einmal das absolute Chaos in der Küche herrscht«

… behalten ihre innere Ruhe, wenn der Kunde Änderungswünsche schickt oder der Chef wiederholt seine Meinung ändert. Ihr Kopf bleibt kühl und ihr Herz warm.

… bleiben standhaft und stehen für sich und ihre Wünsche und Entscheidungen ein – trotz Kritik und Zweifel aus dem Umfeld.

… fühlen sich nicht mehr persönlich verletzt, vergessen und allein gelassen, wenn die Freundin nicht zurückruft.

Das sind ein paar Beispiele meiner letzten Sessions. In welchem Lebensbereich wünschst du dir mehr leichte Qualitäten für dich?

Fakt ist: Es wird immer Wetterveränderungen geben. Das Leben wird immer Herausforderungen liefern, die dich direkt und indirekt betreffen. Und Menschen sind nie in der Lage dazu, es allen gleichzeitig recht zu machen.

Glücksempfinden und Leichtigkeit sind nicht abhängig davon, wie das Leben mit dir lebt. Sie sind abhängig davon, wie du es lebst.

Du bekommst nicht was du dir wünschst, du bekommst, was du bist.

Das Fokusspiel ist der spielerischste Schritt in die Richtung zu einem Leben, das du für dich träumst.

Nachdem wir 120 Minuten das Fokusspiel gespielt haben, bist du in der Lage

… zwischen »äußerem Kreis« und »inneren Kreis« deiner Wahrnehmung zu unterscheiden,

zu erkennen und durchschauen, wann du von Außen nach Innen lebst,

… innerhalb weniger Minuten deine Alltagssituationen in Leichtigkeit umzukehren,

… dich immer »richtig, richtig gut« zu fühlen.

Deine Investition in deinen inneren Kompass beträgt 250 Euro und beinhaltet:

Einen Fragebogen vorab mit dem wichtigsten Punkten, die ich über dich wissen muss, damit wir die 120 Minuten fokussiert mit deinen Themen arbeiten können,

Ein 120 Minuten Fokusspiel einschließlich Einführung in das Thema, ein vollständiges Spiel und Raum für deine Fragen,

Ein Handout mit der Blankovorlage für das Fokusspiel, damit du diese Methode immer wieder selbst anwenden kannst und

Eine Follow-Up Session von 20 Minuten, die zwei bis drei Wochen nach unserem Termin stattfindet. Hier sprechen wir über deine Fragen und feiern deine Erfolge!

Der schnellste Weg zu deiner Fokusspiel-Session ist dieser :-)

(Und ja: Es nennt sich SPIEL, ist aber viel mehr!)

Hier findest du ein paar ausgewählte Stimmen wunderbarer Klient*innen, die das Fokusspiel gespielt haben:

“Ich bin unendlich dankbar, Yvonne begegnet zu sein. Sie macht großartige Arbeit aus vollstem Herzen, stellt die richtigen Fragen und gibt wertvolle Impulse, die noch lange nach der Fokus-Session nachwirken. Eine wundervolle, achtsame und wohlwollende Mentorin und Begleiterin — bei kleinen und großen Fragen des Lebens. Danke dir! 🧡”

Theresa, 5 von 5 Sternen


“Yvi hat mich sehr gefühlvoll und professionell durch die Session geführt. Sehr zu empfehlen!”

Wiebke Haas, 5 von 5 Sternen


“Ich bin beeindruckt von der Effektivität des Coachings!”

Christian Kohlhof, 5 von 5 Sternen


Am Ende dieses Blogbeitrags möchte ich dir noch einen kleinen Impuls mitgeben: Frage dich doch einmal: Was bedeutet Leichtigkeit für dich? Wie fühlt sich das an? Wo spürst du es? Hat es eine Farbe und Töne? Entsteht spontan das Bild einer Erinnerung für dich? Wie sieht das Gegenteil davon aus?


Und wie wäre es, wenn es leicht wäre?







IMG_0984_edited_edited.jpg

Hej hej!

 

Du bist am Ende des Beitrags angelangt. Hat er dir gefallen und vielleicht die ein oder andere neue Erkenntnis gebracht? Schreib es mir gerne. Ich freue mich, von dir zu hören!

Deine Yvi